Remote Radio Control over IP - Marine

Die RoIP-Lösung für Seefahrt und Marine - MADE IN GERMANY

Offshore-Kommunikation mit dem RRC101-IP-M

Das RRC101-IP-M wurde speziell für den Einsatz in der Seefahrt bzw. in der Marine entwickelt und besitzt bereits eine Schnittstelle für ICOM CommandmicsTM, kann aber problemlos für jedes andere Funkgerät / Marinefunkgerät angepasst werden. Das seewassergeschützte Aluminiumgehäuse erfüllt die Anforderungen IP66 nach DIN EN 60529 und erlaubt somit den Einsatz in Schiffen, Booten, Häfen und überall dort wo es „nass“ ist.



Kommunikation

Die Kommunikation zwischen zwei RRC101-IP-M erfolgt über IP-Netze und ist somit einfach in vorhandene Netzwerkumgebungen ein-, bzw. an das Internet anzubinden. Zur Übertragung von Sprache, Daten und Signalen kommt das speziell für die Übertragung von Funk entwickelte Radio over Internet Protocol (RoIP) zum Einsatz. RoIP ist eine Erweiterung des bekannten Voice over IP (VoIP), wobei noch zusätzlich Daten für Verbindungsaufbau, PTT, Squelch und Kanal übertragen werden.

Über die transparente Serielle- und Parallele-Schnittstelle können zusätzliche Daten übertragen werden, womit auch Kanalschaltung realisiert werden kann.

 

 

Übertragungsqualität

Verschiedene Codecs (G.711, Speex, Raw) und eine anpassbare Abtastrate (Samplingrate) ermöglichen für jeden Anwendungsfall eine entsprechend optimierte Übertragungsart. Aufgrund des optimierten Protokolls werden typische Laufzeiten von lediglich 30-50 ms erreicht. 5-Ton, FMS und FSK-Telegramme werden transparent übertragen.

 

 

 

Funken Sie von Land aus bequem und kostengünstig mit Ihren Offshore Teams!

Nutzen Sie dazu die wind-und-wetterfesten RRC101-IP-Marine Geräte der Thiesen RoIP-Produktfamilie.

 

 

Einsatzmöglichkeiten

Neben dem Einsatz in Schiffen, Booten und Häfen wäre beispielsweise auch eine nachfolgend aufgezeigte Anwendung denkbar:

Vorgelagert auf einer Insel vor der Küste wird ein gewünschtes Funkgerät zusammen mit einem RRC101-IP-M installiert und mit dem Internet verbunden. Durch die Anbindung an das Internet kann von einem beliebigen Ort auf dem Festland, von einer anderen Insel oder von einem beliebigen andern Ort weltweit der Funkverkehr geregelt werden.

Voraussetzung ist ein entsprechendes Bedienteil oder ein RDU101 welche wiederum an ein RRC101-IP-M bzw. ein RRC101-IP angeschlossen ist. Alternativ kann auf der Bedienerseite auch ein RDU104 (mit integriertem RRC101-IP) zum Einsatz kommen.

 

 

 

Technische Daten

Spannungsversorgung +9 bis +16V Betriebsspannung, nominal 12V, max. 300 mA
Größe / Gewicht 220 mm x 120 mm x 80 mm (L x B x H) / 1.600 gr
Betriebstemperatur -20 bis +60 C
ETH Netzwerk-Anschluss (mittels CAT-Kabel (RJ45))
Stromversorgung 12 V – Anschluss für externe Stromzufuhr / Netzteil (SNT18)
Schutzart IP66
Farbe Schwarz